Website-Optimierung

Nutzerfreundlichkeit und Performance

 

Bei der Website Optimierung werden Tools, erweiterte Strategien und Tests verwendet, um die Leistung Ihrer Website zu verbessern, den Traffic weiter zu steigern, die Conversion Rate zu erhöhen und den Umsatz zu maximieren.

Was bedeutet Website Optimierung?

Einer der wichtigsten Aspekte der Website Optimierung ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Die Technik konzentriert sich nicht nur darauf, dass Ihre Webseite in den SERPs der Suchmaschinen für bestimmte Keywords einen hohen Rang einnimmt, sondern ermöglicht es potenziellen Kunden, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung auf einfachste Weise zu finden. Der andere kritische Aspekt hierbei ist die On-Page-Optimierung. Diese Technik stellt sicher, dass potenzielle Kunden, die auf Ihrer Webseite landen, eine gute Benutzererfahrung machen, die sie dazu bringt, die gewünschten Interaktionen zu tätigen und sie in einen Lead umzuwandeln.
Durch die Optimierung Ihrer Webseite können Sie nicht nur einen unerschlossenen Markt auf effektivste und effizienteste Weise erschliessen (ohne für Werbung zu bezahlen), sondern auch Türen für mehr Conversions und Umsatzgewinne öffnen.
Obwohl SEO ein wesentlicher Bestandteil der Website-Optimierung ist, ist es nicht das einzige A und O der Optimierung.

Ein ganzheitlicher Ansatz zur Website Optimierung kombiniert eine Vielzahl von verschiedenen Disziplinen, um sicherzustellen, dass Ihre Webseite in allen Bereichen eine optimale Leistung erbringt:

  • SEO
  • Werbetexten
  • Analytik
  • UX-Design (Frontend)
  • Webentwicklung (Backend)
  • CRO / Landing Page-Optimierung

Jetzt kostenlos beraten lassen

 

website-optimierung-darstellung

 

Warum ist die Website Optimierung so wichtig?

In den letzten zehn Jahren ist das Internet zu einer bedeutenden Plattform geworden, auf der Verbraucher ihre Kaufentscheidungen treffen und Produkte kaufen. Das Internet ist auch das Ziel geworden, um Informationen über lokale Unternehmen (46% aller Google-Suchanfragen haben lokalen Bezug, etwa 78% der lokalen Suchanfragen führen zu Offline-Käufen) sowie über Versandunternehmen zu finden, B2B-Beziehungen zu knüpfen und vieles mehr.

Wenn Sie Ihre Webseite und deren Inhalte nicht optimieren, spielt es keine Rolle, wie viele Personen nach Begriffen suchen, die für Ihr Unternehmen relevant sind. Ihre Webseite wird in den Suchergebnissen einfach nicht angezeigt. Wenn Sie Ihre Seite jedoch für die Suche optimieren, werden Sie mit mehr Zugriffen belohnt. 
Indem Sie Search Engine Optimization (SEO) beherrschen, generieren Sie gezielten Traffic von interessierten Käufern.

Es reicht jedoch nicht aus, die Seite nur für die Suche zu optimieren. Wenn Sie nur Ihren Traffic steigern und der Inhalt Ihrer Website potenzielle Kunden nicht anspricht, wird niemand zum Käufer konvertiert. Besucher werden Ihre Webseite wieder verlassen, ohne einen einzigen Abschluss zu tätigen.
Um den Datenverkehr nutzen zu können, müssen Sie auch die Benutzererfahrung und Effizienz Ihrer Conversion-Rate optimieren.
Durch die Beherrschung der Conversion Rate Optimization (CRO) maximieren Sie die Anzahl der Leads und Verkäufe, die Sie aus organischen Zugriffen generieren.

Wie funktioniert Website Optimierung?

Ziel der Optimierung ist es, Ihre Website für Suchmaschinen und echte Benutzer so attraktiv wie möglich zu gestalten. Aber wie macht man das?
Der erste Schritt, um etwas besser zu machen, besteht darin, Probleme zu identifizieren! Sie müssen herausfinden, was mit Ihrer aktuellen Webseite nicht optimal gelöst ist, bevor Sie sie verbessern können.
Dies ist die Grundlage für einen gelungenen Optimierungsprozess. Dabei reicht es nicht aus, nur potenzielle Probleme mit Ihrem Team zu erörtern. Sie haben nicht die erforderliche Bandbreite oder Erfahrung, um alle Bereiche abzudecken. Stattdessen sollten Sie verfügbare Softwaretools verwenden, um nach potenziellen Problemen mit SEO, Seitengeschwindigkeit, mobiler Benutzerfreundlichkeit und mehr zu suchen.

Schliesslich sollten Sie die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website mit unvoreingenommenen Testbenutzern testen. Die Ergebnisse geben Ihnen eine Roadmap, anhand der Sie die Optimierungsbemühungen mit verschiedenen Teams koordinieren können: Texter können den Inhalt verbessern, Website-Manager können die Seiten-Struktur und andere On-Page-SEO-Probleme verbessern und Screendesigner können die Benutzererfahrung sowie das Erscheinungsbild Ihrer Webseite optimieren.

Kontaktieren Sie uns

 

 Abgrenzung zu Suchmaschinenoptimierung 

Die Optimierung für Suchmaschinen ist eines der leistungsstärksten Marketinginstrumente im Internet. 70% der Onlinespezialisten sehen SEO als effektiver an als PPC. Es ist nicht nur ein Ziel, mehr Traffic zu generieren. Menschen bevorzugen und vertrauen organischen Suchergebnissen mehr als Werbung. Sie werden von Google unterstützt, wenn Sie qualitativ hochwertige Inhalte bieten, die für das, wonach der Nutzer sucht, auch tatsächlich relevant sind.

Der erste Schritt zur Verbesserung Ihrer SEO besteht darin sicherzustellen, dass Google alle Ihre Seiten korrekt indiziert hat und dass Sie keine offensichtlichen SEO-Fehler gemacht haben.

Die Anmeldung bei der Google Search Console und die Registrierung Ihrer Website ist hier ein guter erster Schritt. Es werden grundlegende Probleme hervorgehoben, Ihre indizierten Seiten aufgelistet und nachverfolgt, für welche Keywords Sie einen Rang haben. Sobald Sie Ihre Grundlagen optimiert haben, ist es an der Zeit, auf technischere Tools von Drittanbietern sowie erweiterte Taktiken und Strategien umzusteigen.

Mehr über SEO erfahren

Optimierung der mobilen Nutzung 

Es reicht nicht mehr aus, eine Webseite zu haben, die auf Laptops und Desktop-Computern gut aussieht und funktioniert. Um auf dem Online-Markt erfolgreich zu sein, müssen Sie sich auch auf das mobile Erscheinungsbild Ihrer Website konzentrieren.

Mittlerweile greift der Grossteil der potenziellen Kunden mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets auf das Internet zu. Ganz zu schweigen davon, dass die meisten Google-Suchanfragen jetzt auf Smartphones getätigt werden. 
Aus diesem Grund hat Google bereits jetzt auf Mobile-First-Indizierung umgestellt, bei der hauptsächlich Ihre mobilen Seiten indiziert und bewertet werden. Probleme können Sie also nicht nur potenzielle mobile Conversions kosten, sondern auch die Möglichkeit, einen hohen Rang für relevante Suchbegriffe bei Google einzunehmen. Als Erstes können Sie einen grundlegenden Test für die Benutzerfreundlichkeit von Mobilgeräten durchführen, z. B. den Test für mobile Geräte von Google. Beheben Sie alle offensichtlichen Probleme, die beim Test auftreten.

 

 

Sie sollten auch alle Seiten mit den Darstellungsmöglichkeiten mit den gängigsten Telefonmodelle testen, um sicherzustellen, dass sich die Seiten an jede Bildschirmgrösse anpassen.

Sie können dies mit der Gerätesymbolleiste in den Chrome Developer Tools tun. Hier wird Ihre Website in unterschiedlich grossen Bildschirmfenstern angezeigt.
Führen Sie die erforderlichen Schritte aus, um potenzielle Probleme zu beheben. Sie sollten sicherstellen, dass:

  • Auf dem Handy keine Popups angezeigt werden.
  • Die Seite schnell / korrekt geladen wird.
  • Der Text leicht zu lesen ist.
  • Alle Inhalte sichtbar sind.
  • Verkleinerte Bilder und Grafiken weiterhin lesbar sind.
  • Die Seite einfach zu navigieren ist.

Wenn Sie diese Grundlagen behandeln, werden Sie sowohl von Suchmaschinen als auch von Benutzern belohnt.Text

 Verbesserung der Seitengeschwindigkeit 

Die Leute sitzen nicht gerne herum und warten, während eine Seite geladen wird. Eine Ladezeit von 5 Sekunden führt zu einer Absprungrate von etwa 38% der Benutzer. Je länger es dauert, desto höher wird der Prozentsatz sein. Eine schnell zu ladende Website ist der erste Weg zu einer guten Benutzererfahrung. Die Seitengeschwindigkeit ist auch ein offizieller Google-Ranking-Faktor und kann sich direkt auf Ihre SEO auswirken! Um herauszufinden, wie schnell Ihre Website wirklich ist und welche Engpässe und Probleme auftreten können, sollten Sie ein kostenloses Online-Tool wie den Pingdom Website Speed Test oder die Pagespeed Insights von Google verwenden.

Einige häufige Probleme sind unkomprimierte JS- und CSS-Dateien, kein CDN, kein Seiten-Caching für CMS-basierte Websites und grosse, nicht optimierte Bilddateien. Die Komprimierungs- und Caching-Probleme sowie das Fehlen von CDN können problemlos mit Plug-Ins oder Erweiterungen für Ihr CMS behoben werden. Bilder können mit frei verfügbarer Bildkomprimierungssoftware optimiert werden. Jede Millisekunde, die Sie einsparen, ist die Bemühungen wert!

Ein billiger Shared-Hosting-Plan von geringer Qualität kann auch zu langsamen Ladezeiten für Seiten führen. Wenn Ihre Seite also immer noch langsam geladen wird, nachdem Sie mit den Tools für die Seitengeschwindigkeit eine Punktzahl von über 90 erreicht haben, müssen Sie ein Upgrade auf einen besseren Hosting-Plan in Betracht ziehen.

Kostenlose Beratung vereinbaren

 

 

 

 Optimieren der Benutzererfahrung 

E-Commerce-Unternehmen übersehen häufig die Benutzererfahrung ihrer Webseite insgesamt. Sie neigen dazu, von SEO und CRO besessen zu sein, versuchen jedoch nicht, die Benutzerfreundlichkeit ihrer Webseite zu verbessern. Aber eine bessere, „schönere“ Benutzererfahrung kann einen beträchtlichen Unterschied ausmachen!
Denken Sie darüber nach: Indem Sie eine intuitivere und bessere Benutzererfahrung für alle potenziellen Kunden sicherstellen, erhöhen Sie die Conversion-Rate beträchtlich! Ganz zu schweigen davon, dass die Verweilzeit (wie lange ein Google-Sucher auf Ihrer Website verbringt, bevor er abspringt) ein wichtiger SEO-Ranking-Faktor ist.

Sie können also UX-Überprüfungen implementieren und Benutzerberichte wie Benutzerfluss, Sitzungsaufzeichnungen, Exit-Seiten und Heatmaps analysieren.

Auf diese Weise können Sie UX-Probleme identifizieren und mögliche Lösungen in einem Brainstorming finden. Sobald Sie eine neue Version einer Seite entwickelt haben, können Sie diese entweder mit einem A / B-Test mit dem Original vergleichen oder mit einer Gruppe von Testbenutzern einen Benchmark-Usability-Test durchführen.

Sie sehen, eine gute und effektive Website Optimierung besteht aus vielen verschiedenen Komponenten, die geschickt miteinander kombiniert, zu einem weit besseren Ranking bei den Suchmaschinen führt. Wichtig ist hierbei, wie schon eingangs erwähnt, dass wirklich alle Aspekte der Webseite genau unter die Lupe genommen werden. Nur SEO alleine ist keine Lösung, eine benutzerfreundliche Seite kann trotzdem irrelevante Inhalte beinhalten und auch Dinge wie nicht funktionierende oder fehlleitende Links werden von Google empfindlich mit Rankingnachteilen abgestraft.

Kontakt aufnehmen

Gerne stehen Ihnen unser Digital Marketing Spezialist, Roger Zahnd und sein Team, mit Rat und Tat zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

 

Roger Zahnd
Digital Marketing Manager

 031 318 33 55
 zahnd@weserve.ch

Jetzt Termin vereinbaren